• 20.04.2015

    Versatel setzt auf Verschlüsselung für optische Datenverbindungen

    Zusammenarbeit mit dacoso bringt Sicherheits-Plus

    Düsseldorf, 17.April 2015 – Der Telekommunikationsanbieter Versatel setzt für die Sicherheit seiner optischen Datenverbindungen auf die Verschlüsselungslösung von dacoso, einem IT-Dienstleister mit Hauptsitz in Langen bei Frankfurt a.M.. Damit wird es möglich, Glasfaserleitungen zwischen Unternehmensstandorten und Rechenzentren zuverlässig vor Angriffen von außen zu schützen: Durch die Codierung der Daten laufen Spionageversuche ins Leere. Versatel und dacoso präsentieren ihre Zusammenarbeit in diesem Bereich erstmals bei der Rechenzentrums-Messe „future thinking“ am 20./21. April in Darmstadt.