22.12.2016 von Tim Schmelcher

Essen: Erfolgreicher Pilot zum Nano-Trenching-Verfahren

Von links: Uwe Breder (Breitbandkoordinator Stadt Essen), Dr. Dietmar Düdden (Geschäftsführer EWG), Alois Pilcher (Geschäftsführer Nano-Trench), Dirk Brameier (Geschäftsführer Technik 1&1 Versatel), Franz-Josef Britz (Bürgermeister Essen)

Mitte Dezember haben 1&1 Versatel, EWG - Essener Wirtschaftsförderung und die Stadtverwaltung in Essen-Kettwig ein Pilotprojekt gestartet: In nur drei Tagen wurde unter Einsatz der innovativen Nano-Trench-Technologie, mit der Telekommunikationsnetze schnell und kosteneffizient nur wenige Zentimeter unterhalb der Straßenoberfläche verlegt werden können, auf der Charlottenhofstrasse und Auf der Rötsch eine Glasfaserleitung mit einer Gesamtlänge von rund 1.200 Metern verlegt. Bei herkömmlicher Bauweise hätte für diese Strecke eine Bauzeit von mehreren Wochen veranschlagt werden müssen – verbunden mit entsprechenden Baustellen und starker Beeinträchtigung des Straßenverkehrs.

Die Planungen sehen vor, zunächst einen Mobilfunkmast in direkter Nähe der MediClin Fachklinik Rhein/Ruhr an die neue Glasfaserleitung anzubinden. In einem nächsten Schritt besteht dann für an der Charlottenhofstrasse und Auf der Rötsch ansässige Unternehmen die Möglichkeit, direkt an das 1&1 Versatel Glasfasernetz angeschlossen zu werden.

1&1 Versatel ist in Deutschland das erste Telekommunikationsunternehmen, das das Nano-Trench- Verfahren im B2B-Bereich einsetzt. Anders als bei herkömmlichen Verlegemethoden werden bei dieser Technologie lediglich Fräsrillen in einer Breite von 6 cm und einer Tiefe von 12 cm entlang der Fahrbahn benötigt. Dieser nur minimale Eingriff ermöglicht es Glasfaserkabel deutlich schneller und kosteneffizienter als bisher unter dem Boden zu verlegen. Zudem wird der Straßenverkehr, anders als durch die für die Verlegung sonst üblichen Tiefbaumaßnahmen, kaum beeinträchtigt, da die Kabel am Straßenrand verlegt werden.

Ihr Unternehmen hat ebenfalls Interesse an einem Glasfaseranschluss? Lassen Sie sich von unseren Experten informieren – über die kostenlose Business-Hotline: 0800 – 80 40 200 oder auf: www.versatel.de/ausbau.

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.