30.06.2008

„VT ngn“: die Zukunftstechnologie für Geschäftskunden

Versatel bietet mit neuer Produktwelt größeres Leistungsspektrum für den Mittelstand

Düsseldorf, 30. Juni 2008 – Versatel, führender Anbieter von Kommunikations- und Datendiensten für Geschäfts- und Privatkunden, bietet ab dem 1. Juli 2008 mit „VT ngn“ die Netzwerktechnologie der Zukunft für Geschäftskunden in Deutschland. Die Bereitstellung von Video-, Sprach- und Daten-Services über eine einheitliche Plattform ermöglicht es Unternehmen von einem größeren Leistungsspektrum und deutlichen Bedienungsvorteilen zu profitieren.

Liefen Telefon, Mobilfunk und Internet bisher über unterschiedliche Kanäle, kann mit „VT ngn“ der Transport mehrerer Dienstleistungen über eine IP-Leitung realisiert werden. Neben der Qualität traditioneller Sprachlösungen bietet die next generation network-Produktfamilie der Versatel eine einfache Erweiterbarkeit im Hinblick auf zukünftige IP-Technologien (Internet Protokoll-Technologien).
  „Ngn-Services sind für Konzerne in­zwischen eine Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit,  werden zunehmend aber auch von mittelständischen und kleinen Unternehmen nachgefragt. Dort ist der Bedarf vor allem an Standardprodukten hoch. Daher bündeln wir mit der „VT ngn“-Produktfamilie die Stärken aus SHDSL Access und IP-basierten Voice Produkten.“ erklärt Christian Schemann, Vorstand für Marketing und Vertrieb der Versatel AG.
  Mit diesem technologisch wichtigen Schritt können auf Grund offener, standardisierter Schnittstellen neue Kommunikationsanwendungen und -dienste kurzfristiger eingebunden und bereitgestellt werden als bisher. Zudem erspart die Bereitstellung mehrerer Dienste über eine einheitliche Plattform das Zusammenschalten verschiedener Hardwarekomponenten.

Für Unternehmen ist die Bedienung und das Management verschiedener Komponenten ist einfach zu handhaben und es ergeben sich dadurch Einsparungspotenziale hinsichtlich Grundgebühren oder Wartungskosten.

Als ideale Ergänzung zu „VT ngn“ vereinfacht das Produkt „VT ngn [ IP Centrex ]“ die TK Administration und verlagert die Intelligenz der Vermittlungsleistungen einer Telefonanlage (PBX) in das Netz der Versatel AG. So werden ein weitaus größeres Leistungsspektrum als bei herkömmlichen Anlagen sowie deutliche Kosten- und Bedienungsvorteile geboten.

„VT ngn [ IP Centrex ]“ verbindet die Vorteile der bewährten Centrex-Technik mit dem IP-Protokoll. Alle Telefonfunktionen können online vom Nutzer selbst eingestellt werden. So passt sich die IP-Centrex-Lösung der Versatel AG den speziellen Telefonie-Anforderungen von Unternehmen an. Bei der täglichen Nutzung und bei jeder Veränderung des Unternehmens können die Anforderungen an die Lösung unkompliziert und zeitnah angepasst werden. Durch diese Effizienzsteigerung und den Wegfall von Anschaffungs-, Wartungs- und Schulungsaufwand spart das Unternehmen Zeit und Geld. In der Praxis ist die Einbindung von neuen Standorten oder Home-Offices oder ein Umzug innerhalb des Unternehmens damit schnell realisierbar. Die Bedienbarkeit von „VT ngn [ IP Centrex ]“ ist verglichen mit Standard-Telefonanlagen durch die intuitiv nutzbare Web-Oberfläche deutlich vereinfacht. Die Selbstadministration ermöglicht damit die effiziente Nutzung des gesamten Funktionsumfangs.


Download Pressemitteilung (http://fs.versatel.de/presse_material/PI_GK-Juni_final.pdf)

Kontaktieren Sie uns

Pressekontakt