05.11.2009

Versatel unterstützt Flensburger Katharinen Hospiz am Park

Karitative Weihnachtsaktion unterstreicht regionale Verantwortung des Telekommunikationsanbieters

Flensburg, 5. November 2009 – Im Rahmen seiner karitativen Weihnachtsaktion unterstützt der bundesweit tätige Telekommunikationsanbieter Versatel das Katharinen Hospiz in Flensburg mit einer Spende. Der Vertriebsleiter Small and Medium Enterprises der Region Nord der Versatel AG, Oliver Gruneberg, übergibt heute den Scheck in Höhe von 5.000 Euro an die Leitung des Katharinen Hospizes am Park.
 
Das Katharinen Hospiz am Park ist eine gemeinsame Einrichtung der beiden Flensburger Krankenhausträger, der Ev.-Luth. Diakonissenanstalt zu Flensburg und der Malteser St. Franziskus gGmbH. Es hat den Auftrag, einen bewussten und würdevollen Umgang mit Sterben, Tod und Trauer in der Gesellschaft zu fördern, zu unterstützen und zu ermöglichen. Rund 120 Patienten und ihre Angehörigen werden hier jährlich von Ärzten, Pflegenden, Seelsorgern und Therapeuten ganzheitlich stationär beziehungsweise ambulant betreut. Zum Katharinen Hospiz gehört zudem ein ambulanter Kinderhospizdienst.

Um den Patienten ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, ist die Gestaltung der Innen- und Außenanlagen ein zentrales Anliegen der Einrichtung. Versatel unterstützt mit seiner Spende in diesem Jahr die Pflege der Außenbereiche sowie die notwendige Errichtung eines Sichtschutzzaunes zwischen Grünanlagen und dem Parkplatz des Hauses.

„In der Vergangenheit hat Versatel zur Weihnachtszeit Geschenke an seine Geschäftskunden verschickt. In diesem Jahr gehen wir einen neuen Weg und stellen das Weihnachtsbudget für karitative Projekte zur Verfügung“, kommentiert Matthias Damerow, Regionalleiter Vertrieb der Region Nord der Versatel AG, die Spendenaktion. „Das Katharinen Hospiz am Park leistet einen unschätzbaren Beitrag zur Betreuung von schwerkranken und sterbenden Menschen in Flensburg. Wir hoffen, mit unserer Unterstützung einen Beitrag dazu leisten zu können, den Menschen in dieser schwierigen Lebensphase zu helfen und ihnen den Aufenthalt im Katharinen Hospiz möglichst angenehm gestalten zu können.“

Kontaktieren Sie uns

Pressekontakt