06.11.2009

Versatel unterstützt die Dresdner Kinderhilfe e.V.

Geldspende zu Gunsten von schwerstkranken Kindern und ihren Familien

Dresden, 6. November 2009 – Im Rahmen einer karitativen Weihnachtsaktion unterstützt der bundesweit tätige Telekommunikationsanbieter Versatel die Dresdner Kinderhilfe e.V. Im Rahmen eines Treffens mit dem Vorstandsvorsitzenden der Dresdner Kinderhilfe, Herrn Stefan Heinemann, überreicht Versatel-Regionalgeschäftsführer Soeren Wendler heute einen symbolischen Scheck in Höhe von 5.000 Euro.

Die Dresdner Kinderhilfe wurde im Jahr 1997 von engagierten Dresdner Persönlichkeiten gegründet, um chronisch kranken Kindern sowie deren Eltern und Geschwistern zur Seite zu stehen. Der Verein fördert die Einrichtung von Spielbereichen auf Stationen, unterstützt die Anschaffung speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittener medizinischer Geräte und bietet soziale und psychologische Betreuung für die Kinder und ihre Familien.

Eines der größten Projekte, das die Dresdner Kinderhilfe verwirklichen konnte, ist das Elternhaus „Teddybär“. Seit einem Jahr ermöglicht diese Einrichtung das Zusammenleben von Eltern mit ihren Kindern, die längere Zeit in den Dresdner Kliniken stationär behandelt werden müssen. In den dreizehn komplett eingerichteten Appartements können sich die Familien zurückziehen und während ihres Aufenthaltes geborgen fühlen.

„In der Vergangenheit hat Versatel zur Weihnachtszeit Geschenke an seine Geschäftskunden verschickt. In diesem Jahr gehen wir einen neuen Weg und stellen das gesamte Weihnachtsbudget für karitative Projekte zur Verfügung. Mit dieser Aktion bekennen wir uns einmal mehr zu unserer regionalen Verantwortung. Darüber hinaus hoffen wir, dass wir mit unserer Unterstützung einen kleinen Beitrag dazu leisten können, dass die Betroffenen sowie die Familien trotz ihrer schwierigen Lebenssituation ein besinnliches und liebevolles Weihnachtsfest verbringen können“, kommentiert Soeren Wendler, Regionalgeschäftsführer Versatel Ost.

Die wichtige Arbeit des Vereins, insbesondere der Unterhalt des Elternhauses, wird zum überwiegenden Teil durch ehrenamtliches Engagement sowie durch Spenden getragen. Aus diesem Grund hat sich Versatel für die Unterstützung dieses Projektes entschieden. Insgesamt fördert Versatel im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsaktion Projekte zur Unterstützung von sozial benachteiligten oder kranken Kindern in insgesamt sechs Städten.

Kontaktieren Sie uns

Pressekontakt