29.10.2009

Versatel unterstützt Berliner Kinderhospiz

Geldspende für den Sonnenhof zu Gunsten von schwerstkranken Kindern

Berlin, 29. Oktober 2009 – Im Rahmen einer karitativen Weihnachtsaktion unterstützt der bundesweit tätige Telekommunikationsanbieter Versatel das Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin-Niederschönhausen. Im Rahmen eines Treffens mit Vertretern der Björn Schulz STIFTUNG überreicht Versatel-Regionalgeschäftsführer Soeren Wendler heute einen symbolischen Scheck in Höhe von 5.000 Euro.
 
Der Sonnenhof wurde vor rund sieben Jahren von der Björn Schulz STIFTUNG ins Leben gerufen. Das Hospiz bietet schwerstkranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen einschließlich ihrer Angehörigen eine liebevolle und professionell betreute Umgebung, in der sich die Betroffenen im Rahmen eines ganzheitlichen Betreuungskonzeptes ganz auf den Genesungsprozess konzentrieren können. Insgesamt finden zwölf Menschen im Alter zwischen 0 und 35 Jahren in den Räumen in der Wilhelm-Wolff-Straße Platz zum Wohnen und Wohlfühlen.
 
Die wichtige Arbeit der Stiftung wird zum überwiegenden Teil durch ehrenamtliches Engagement sowie durch Spenden getragen. Aus diesem Grund hat sich Versatel für die Unterstützung dieses Projektes entschieden. Versatel fördert im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsaktion Projekte zur Unterstützung von sozial benachteiligten oder kranken Kindern in deutschen Städten.
 
„In der Vergangenheit hat Versatel zur Weihnachtszeit Geschenke an seine Geschäftskunden verschickt. In diesem Jahr gehen wir einen neuen Weg und stellen das Weihnachtsbudget für karitative Projekte zur Verfügung. Mit dieser Aktion bekennen wir uns einmal mehr zu unserer regionalen Verantwortung. Darüber hinaus hoffen wir, dass wir mit unserer Unterstützung wenigstens einen kleinen Beitrag dazu leisten können, dass die Betroffenen sowie die Familien trotz ihrer schwierigen Lebenssituation ein besinnliches und liebevolles Weihnachtsfest verbringen können“, kommentiert Soeren Wendler, Regionalgeschäftsführer Versatel Ost.

Kontaktieren Sie uns

Pressekontakt