13.01.2009

Versatel strukturiert Unternehmensspitze neu

- Vorstand für Marketing und Vertrieb verlässt das Unternehmen - Hai Cheng übernimmt Verantwortung für den Geschäftskundenvertrieb - Joachim Bellinghoven übernimmt Position des Chief Operating Officer

Düsseldorf, 13. Januar 2009 – Vorstand und Aufsichtsrat der Versatel AG haben heute beschlossen, die obersten Führungsebenen des Konzerns neu zu strukturieren. Diese Entscheidung ist das Ergebnis der kontinuierlichen Überprüfung von Strukturen und Prozessen im Unternehmen, besonders in Hinblick auf die Herausforderungen des wirtschaftlichen und wettbewerbsintensiven Marktumfeldes. Im Zuge der Neuausrichtung werden die Verantwortlichkeiten für die verschiedenen Vorstandsressorts der Versatel AG neu geordnet.

Im Rahmen der Umstrukturierung scheidet Christian Schemann, der bisher als Vorstand für Marketing und Vertrieb zuständig war, im gegenseitigen Einvernehmen aus dem Unternehmen aus. „Christian Schemann hat im Rahmen der Neuausrichtung von Marketing und Vertrieb sowie bei der Umsetzung des Effizienzsteigerungsprogramms sehr gute Ergebnisse für Versatel erzielt“, so Roland Steindorf, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Versatel AG. Christian Schemann wird dem Unternehmen mit seiner Expertise auch in den nächsten Monaten beratend verbunden bleiben.

Hai Cheng, der als Mitglied des Vorstands bereits den Wholesale-Bereich der Versatel führt, wird in seiner neuen Position als Vorstand für Wholesale und Geschäftskunden nun auch für den Geschäftskundenvertrieb verantwortlich zeichnen. „Hai Cheng hat seine Vertriebskompetenz bereits erfolgreich unter Beweis gestellt und dazu beigetragen, dass sich das Wholesale-Segment zum Hauptwachstumstreiber des Konzerns entwickelt hat“, so Peer Knauer, Vorstandsvorsitzender der Versatel AG. Die positive Entwicklung des Wholesale-Segments in der Vergangenheit beweist, dass Versatel das eigene Netz überaus erfolgreich vermarktet.

Peer Knauer übernimmt zusätzlich zu seinen derzeitigen Aufgaben als CEO die Verantwortung für das Privatkunden-Segment. Unverändert bleiben die Verantwortlichkeiten von Max Padberg für das Ressort Finanzen.

Joachim Bellinghoven übernimmt die Position des Chief Operating Officer. Neben seiner bisherigen Tätigkeit als Chief Information Officer wird Bellinghoven zukünftig auch für den Bereich Technik zuständig sein. „Durch die Schaffung dieser Position sind wir optimal aufgestellt, um durch die Bündelung von Technik und IT interne Prozesse zu verbessern und in diesem Zusammenhang die Produktionskosten deutlich zu senken“, so Knauer.

Kontaktieren Sie uns

Pressekontakt