26.01.2011

Versatel stärkt seinen B2B-Fokus mit Ausdehnung der eigenen Infrastruktur

Der Telekommunikationsanbieter verfügt über ein engmaschiges Glasfasernetz von jetzt mehr als 45.000 Kilometern Länge

Düsseldorf, 26. Januar 2011 – Der Telekommunikationsanbieter Versatel hat sein Glasfasernetz im vergangenen Jahr auf über 45.000 Kilometer erweitert. Mit diesem Ausbau sowie der Erweiterung des Produktportfolios stellt Versatel die Weichen für nachhaltiges Wachstum insbesondere im B2B-Geschäftssegment.



Mit dem stetigen Aufbau technischer Kapazitäten im unternehmenseigenen Netz schafft Versatel die besten Voraussetzungen für die bestehenden infrastrukturellen Herausforderungen. Durch die wachsende Anzahl multimedialer Angebote im Internet sowie die zunehmende mobile Datenkommunikation prognostizieren die Branchenverbände auch in Zukunft einen deutlichen Anstieg der Breitbandnachfrage, welche auch durch den steigenden Absatz mobiler Endgeräte getrieben wird.

Mit dem kontinuierlichen Infrastrukturausbau unterstreicht Versatel den Unternehmensfokus auf das B2B-Segment. Die Leistungsfähigkeit des Hochgeschwindigkeitsnetzes ist für Geschäftskunden die essenzielle Anforderung an ihren Telekommunikationsdienstleister. Im IP-VPN-Produktbereich werden Firmennetze auf der Infrastruktur von Versatel sicher, flexibel und performant nach den Kundenanforderungen ausgerichtet. Aus der individuellen Servicequalität, den isoliert geschalteten Kanälen sowie redundanten Netzstrukturen resultieren sichere Übertragungen von hohen Daten- und Sprachvolumina.

Mit einem der größten unternehmenseigenen Glasfasernetze Deutschlands verfügt Versatel über gute Voraussetzungen zur Realisierung maßgeschneiderter Netzwerklösungen für Unternehmen. Das MPLS-Backbone ist die technologische Grundlage, auf der regionale sowie nationale Standortvernetzung gewährleistet werden kann. So werden große Datenmengen sicher und schnell selbst über weite Strecken transportiert. Mit diesen infrastrukturellen Möglichkeiten im Zusammenspiel mit dem entsprechenden Know-how vor Ort wird Versatel den Anforderungen von Mittelstands- und Großunternehmen gerecht.

„Unser Glasfasernetz steht nicht nur für modernste Technologie, sondern auch für stetes Wachstum. Den hohen Anforderungen von Unternehmen an Telekommunikations-dienstleistungen begegnen wir mit einer performanten Infrastruktur einerseits und Erfahrung, Know-how und Präsenz vor Ort andererseits“, kommentiert Joachim Bellinghoven, Chief Operating Officer der Versatel AG.

Kontaktieren Sie uns

Pressekontakt