17.10.2012

Versatel: Sprach- und Internet-Dienste für die Usuma GmbH

Düsseldorf, 17. Oktober 2012 - Der Festnetzbetreiber und Vernetzungsspezialist Versatel stellt seine Lösungskompetenz für die Call Center-Branche erneut unter Beweis. Für das in Berlin ansässige Markt- und Sozialforschungsinstitut Usuma GmbH liefert das Unternehmen insgesamt sechs PMX-Anschlüsse für die Sprachkommunikation sowie eine breitbandige Internetanbindung - beides über einen direkten Glasfaseranschluss. Diese Anschlussart ermöglicht eine schnelle und flexible Kapazitätsanpassung der Sprach- und Internet-Dienste.

Im Zuge der Realisierung musste der Festnetzbetreiber einen besonderen Kundenwunsch berücksichtigen: Das Unternehmen sollte den abgehenden Traffic des Telefonstudios noch vor Beginn der eigentlichen Vertragslaufzeit übernehmen. Dies konnte durch die Installation von Portierungsservern sichergestellt werden, die über einen Zeitraum von neun Monaten beim Kunden eingesetzt wurden.
“Mit der von uns entwickelten Projektlösung konnte die Usuma GmbH die bestehenden Kosten für die Sprachkommunikation deutlich reduzieren. Darüber hinaus konnte Versatel über den Glasfaseranschluss nicht nur mehr Bandbreite bei nur geringen Mehrkosten, sondern auch eine im wahrsten Sinne des Wortes verbindliche Basis für zukunftsfeste und hochverfügbare Kommunikationsplattform bieten”, betont Hai Cheng, Vertriebsvorstand der Versatel AG.
Aufgrund der schlechten Erfahrungen mit der Vorgängerlösung war die Zusammenarbeit mit Versatel für Usuma mit einem großen Vertrauensvorschuss verbunden: “Wir waren gezwungen, hinsichtlich unseres TK-Partners gewissermaßen mitten im Galopp die Pferde zu wechseln. Versatel hat die Zusagen und Vereinbarungen von der Realisierung bis zum Betrieb eins zu eins eingehalten und eine flexible TK-Lösung geliefert”, erinnert sich Rainer Schwarz, Geschäftsführer der Usuma GmbH.

Kontaktieren Sie uns

Pressekontakt