14.07.2008

Versatel kooperiert mit Buhl Data

Versatel bietet noch mehr aus einer Hand

Düsseldorf, 14. Juli 2008 – Versatel ermöglicht es, seinen Kunden alle Leistungen von Festnetztelefonie über Mobilfunk bis zur Internetnutzung zentral aus einer Hand zu beziehen. Im Rahmen der Juli-Aktion bietet Versatel nun auch die zentrale Kontrolle über alle Finanzen. Wer sich ab dem 15. Juli für ein Versatel-Produkt entscheidet, bekommt kostenfrei die Test-Sieger-Software „WISO Mein Geld 2008“. Das Angebot ist zunächst gültig bis zum 31. August 2008.

Alle Neukunden, die zwischen dem 15. Juli und 31. August bei Versatel einen Vertrag über Produkte aus der Baukastenfamilie abschließen, erhalten die Software  „WISO Mein Geld 2008“ gratis.


Mit „WISO Mein Geld 2008“ behalten Versatel-Neukunden nicht nur im Hinblick auf Ihre Kosten für Internet, Telefonie und Mobilfunk den Überblick sondern können alle Konten und Depots zentral über die Software verwalten. In der Regel verfügen die Bundesbürger über mehrere Konten: zu Giro- und Tagesgeldkonten gesellen sich Sparbücher und -briefe, Aktien und Fonds. Und das sind nur die üblichen Konten auf der "Haben"-Seite. Wer zusätzlich Kredite oder Hypotheken abzahlt, muss sogar noch einiges mehr im Blick behalten. Mit WISO Mein Geld 2008 behält man Ausgaben und Einnahmen unter Kontrolle. Bis auf den Cent genau lassen sich Einsparungsmöglichkeiten aufdecken und nutzen. Das Sparpotenzial, welches mit der Versatel-Juli-Aktion durch die kostenfreie Bereitstellung der Software „WISO Mein Geld 2008“ genutzt werden kann, beläuft sich auf 49,90.

Um mit Versatel zu telefonieren und im Internet zu surfen, braucht man – anders als bei vielen anderen Anbietern – keinen Anschluss der Deutschen Telekom. Damit macht Versatel den Wechsel des Telefonanbieters mit selbst konfigurierbaren Produkten zum günstigen Preis besonders leicht. Mit dem Baukasten-System bestimmen die Kunden außerdem selbst, was in ihrem Produktpaket enthalten ist. Die Basis-Flatrate DSL 2000 für 19,90 Euro ist die Grundlage eines jeden DSL-Anschlusses bei Versatel. Will der Kunde eine höhere Bandbreite, kommen zum Grundpreis 2,50 Euro für das Modul DSL 6000 oder 7,50 Euro für das Modul DSL 16000 hinzu. Die weiteren Bauteile, wie zum Beispiel die Festnetz-Flatrate oder die Handy-Flatrate für jeweils 7,50 Euro sowie ein Sicherheitspaket für 2,50 Euro im Monat, können individuell dazugebucht werden. Ein Anschluss der Deutschen Telekom ist nicht notwendig.

Kontaktieren Sie uns

Pressekontakt