30.09.2009

Versatel betreut Daten- und Telefonverkehr von SOLON SE

Zukunftsfähige Telekommunikationslösungen für Solarunternehmen

Düsseldorf, 30. September 2009 – Der Telekommunikationsanbieter Versatel betreut das börsennotierte Solarunternehmen SOLON SE. Versatel wird mit einer Laufzeit von 60 Monaten den Sprach- und Datenverkehr des Unternehmens abwickeln und hat die Betreuung des Rechenzentrums übernommen.

Bereits während der Bauphase der neu errichteten Zentrale der SOLON SE hatte der Düsseldorfer Telekommunikationsanbieter einen Vertrag mit dem Unternehmen zur Versorgung des Sprach- und Datenverkehrs geschlossen und die notwendigen Voraussetzungen geschaffen. Die SOLON SE ist einer der größten Solarmodulproduzenten in Europa und Anbieter von solarer Systemtechnik für große Dach- und Freiflächenanlagen mit weltweit rund 900 Mitarbeitern.

Darüber hinaus hat das Berliner Unternehmen jetzt auch die Betreuung seines externen Rechenzentrums in die Hände von Versatel gelegt. Künftig hostet das Telekommunikationsunternehmen in seinem neuen Datacenter in Berlin die zentralen CRM-, Konstruktions-, Datenbank-, Mail- und Webserver von SOLON und verbindet die Systeme breitbandig und redundant mit der Zentrale. Zudem ist im neuen Rechenzentrum der zentrale Internetzugang für SOLON terminiert.

„Wir freuen uns, Partner eines innovativen Unternehmens zu sein, das in einer der zukunftsträchtigsten Branchen tätig ist und für den Ausbau klimaneutraler Technologien steht. Unsere für SOLON entwickelten Lösungen zeigen beispielhaft die Leistungsfähigkeit der deutschen Unternehmen im Hightech-Bereich und dokumentieren die hohe Wettbewerbsfähigkeit der Versatel AG im Geschäftskundenbereich auch auf nationaler Ebene“, betont Hai Cheng, CCO der Versatel AG.

Die Entscheidung für Versatel war eine strategische Weichenstellung für SOLON, um zukünftigen Anforderungen dauerhaft Rechnung zu tragen. „Mit den für SOLON maßgeschneiderten Lösungen hat Versatel bewiesen, dass kostengünstige Angebote und hohe Standards im Bereich Green IT sich nicht ausschließen“, so Gero Wiese, COO der SOLON SE. Das Berliner Unternehmen wurde 1997 gegründet und war mit dem Börsengang 1998 das erste börsennotierte Solarunternehmen in Deutschland. Das Kerngeschäft von SOLON ist die Herstellung von Solarmodulen und Photovoltaiksystemen sowie die Projektierung und Errichtung von Großdachanlagen und schlüsselfertigen Solarkraftwerken weltweit.

Kontaktieren Sie uns

Pressekontakt