25.09.2012

Versatel AG übernimmt die KielNET GmbH

Versatel stärkt Geschäft und Präsenz im Norden Deutschlands

Düsseldorf/Kiel, 25. September 2012 – Versatel, der führende Vernetzungsspezialist in Deutschland, übernimmt 100% der Anteile an dem lokalen Telekommunikationsanbieter KielNET. Die Stadtwerke Kiel AG sowie freenet Cityline GmbH, eine hundertprozentige Tochter der freenet AG, veräußern im Zuge dessen die Anteile von jeweils 50% an der KielNET. Im Rahmen dieser Übernahme wurde zwischen Versatel und den Stadtwerken Kiel eine langfristige Infrastrukturkooperation vereinbart.
  • Versatel stärkt durch Übernahme Profil im Norden Deutschlands
  • KielNET verfügt über wertvolle Kundenbasis in den Bereichen Geschäfts-, Privat- und Wholesalekunden
  • Langfristige Infrastrukturkooperation zwischen Versatel und Stadtwerken Kiel vereinbart

Der erfolgreiche lokale Telekommunikationsanbieter KielNET agiert im Großraum Kiel. Hier wurde die KielNET 1996 gegründet und hat sich in den vergangenen Jahren zu einem starken Anbieter für lokale Geschäfts- und Privatkunden entwickelt sowie als verlässlicher Infrastrukturpartner der Region positioniert.

Mit der KielNET vervollständigt Versatel die Präsenz im Norden Deutschlands. Auch Versatel hat Wurzeln in Schleswig-Holstein und verfügt insbesondere hier über eine breite Kundenbasis sowie umfassende Glasfaserinfrastruktur. Mit der Einbeziehung der KielNET in die Versatel-Familie untermauert Versatel seine führende Position in Schleswig-Holstein.

Mit der stets innovativen Ausrichtung der KielNET, wie beispielsweise den SH komplett Angeboten im ländlichen Raum Schleswig-Holsteins, und starken Produkten für Geschäfts- und Privatkunden passt das Unternehmen perfekt zu Versatel. Mit gebündelten Stärken und Kompetenzen wird das Geschäft der KielNET zukünftig gemeinsam weiterentwickelt.

Zur Stärkung der Infrastruktur in der Region haben Versatel und die Stadtwerke Kiel im Rahmen der Übernahme der KielNET einen umfassenden und langfristigen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Ziel ist es, den Unternehmen und Privatkunden in der Region der Zukunftspartner für Vernetzungsleistungen und hohe Bandbreiten zu sein.

Johannes Pruchnow, Vorstandsvorsitzender der Versatel AG, sagt: „Versatel ist im Norden tief verwurzelt, infrastrukturell bestens aufgestellt und freut sich über eine sehr gute Kundenbasis. Die Übernahme der KielNET ist damit eine natürliche und logische Ergänzung unseres Unternehmens. In Zukunft werden wir gemeinsam die Führungsposition von Versatel im Norden Deutschlands ausbauen. Ich freue mich auf das gemeinsame Engagement sowie den baldigen Austausch mit den Mitarbeitern der KielNET.“

„Wir verfolgen weiterhin unsere Strategie, uns auf unser Kerngeschäft Mobilfunk und mobiles Internet zu fokussieren. Wir sehen in Versatel einen neuen, guten Hafen für die KielNET GmbH, der es dem Unternehmen möglich macht, auch in Zukunft eine starke, wettbewerbsfähige Position im norddeutschen Raum einzunehmen“, so Christoph Vilanek, Vorstandsvorsitzender der freenet AG.

„KielNET hat sich in den vergangenen Jahren über einen hervorragenden Kundenservice und eine solide Markenführung einen sehr guten Ruf erworben. Um dem Unternehmen auf dem sich rasant wandelnden Telekommunikationsmarkt eine Zukunft zu erhalten, sind jedoch umfangreiche Investitionen notwendig. Mit Versatel hat die KielNET GmbH einen neuen Eigentümer, mit dem die Marktstellung in der Region und Weiterentwicklung des Unternehmens gesichert werden kann“, erklärt der Vorstandsvorsitzende der Stadtwerke Kiel AG Stefan Grützmacher.

Die Zustimmung der Kartellbehörden steht noch aus. Für Kunden der KielNET ändert sich im Rahmen der Übernahme nichts, sie werden vielmehr von den Kompetenzen und Erfahrungen der Versatel profitieren.
Die Zufriedenheit der Kunden mit ihrem Telekommunikationsanbieter ist sehr hoch, der Name in der Region überdurchschnittlich bekannt und mit durchweg positiven Attributen belegt.

Kontaktieren Sie uns

Pressekontakt