16.11.2010

Statt Weihnachtsgeschenke: Versatel unterstützt Storp 9

Telekommunikationsanbieter spendet erneut an karitative Organisationen

Essen, 16. November 2010 – Auch 2010 unterstützt der bundesweit tätige Telekommunikationsanbieter Versatel unter dem Motto „Spenden statt Geschenke“ karitative Organisationen zu Weihnachten. Das Unternehmen hat sich auch in diesem Jahr dafür entschieden, der Essener Stadtteilinitiative Storp 9 eine Spende von 5.000 Euro zugute kommen zu lassen, um dem Projekt eine dauerhafte Unterstützung zu ermöglichen. Joachim Hähnel, Regionalleiter Vertrieb der Versatel West, wird am 16. November 2010 die Spende mit einem symbolischen Scheck überreichen.

Das Storp 9 ist der Projektstandort des Südostviertels in Essen. Als Haus für Bildung und Kultur bietet es ein vielfältiges und buntes Programm in den Bereichen Kultur, Begegnung und Bildungsförderung für alle Altersgruppen. Es beinhaltet unter anderem Ateliers für junge Künstler, Räumlichkeiten für Sprachkurse und Hausaufgabenbetreuungen sowie ein Kultur- und Kunstcafé. „Auch in diesem Jahr ermöglicht uns die Unterstützung durch Versatel, wichtige Projekte für die Kinder im Essener Zentrum anzustoßen. Wir freuen uns sehr über die abermalige Spende“, sagt Florian van Rheinberg, Projektleiter im Storp 9. „Das schafft die Voraussetzung, unsere Aktionen auch über einen längeren Zeitraum zu planen und damit in Essen zu etablieren.“ In diesem Jahr will die Initiative das Geld erneut für den Kindermalwettbewerb "Kids.Kreativ" verwenden.

Im vergangenen Jahr stellte Versatel dem Bildungs- und Kulturzentrum von Storp 9 für fünf Jahre einen breitbandigen Internetanschluss mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 16 Mbit/s kostenfrei zur Verfügung. Mit einer Spende durch Versatel im Rahmen der Weihnachts-Spendenaktion 2009 organisierte Storp 9 den jährlichen Mal- und Kreativwettbewerb „Essen.Kids kreativ“ an 11 Essener Grundschulen. Die Gewinner dieses Wettbewerbs wurden in Kunstkursen weitergeschult und an professionelle Malschulen vermittelt. Auch die Folgekurse konnten aufgrund des finanziellen Engagements finanziert werden. Dies wurde nötig, da zumeist die Eltern eine professionelle Förderung der Kinder nicht sicherstellen können. Für das kommende Jahr konnte mit dem Folkwangmuseum Essen ein prominenter Projektpartner gewonnen werden, der die Attraktivität des Projekts für Schulen und Kinder weiter erhöht.

„Es ist eine schöne Tradition, Kunden oder Geschäftspartnern zu Weihnachten etwas zu schenken, doch auch in diesem Jahr wollen wir auf aufwändige Geschenke an Geschäftsfreunde verzichten und stattdessen das Geld für einen wohltätigen Zweck verwenden. Damit wollen wir ein besonderes Zeichen setzen und mit der Unterstützung regionaler Initiativen und Institutionen auch die Verankerung unseres Hauses an den jeweiligen Standorten zeigen sowie die Verbundenheit mit den Menschen in unserem Versorgungsgebiet deutlich machen", erläutert Joachim Hähnel, Regionalleiter Vertrieb von Versatel, die Ziele der Weihnachtsspendenaktion. „Indem wir so wie 2009 die Arbeit von Storp 9 erneut fördern, wollen wir dazu beitragen, dass gerade die Initiativen, die von bürgerschaftlichem Engagement getragen werden, eine nachhaltige Unterstützung erfahren.“

Kontaktieren Sie uns

Pressekontakt