17.03.2011

Richtungsweisender Rahmenvertrag im B2B-Bereich

Evangelisches Verwaltungsamt Wuppertal intensiviert die Zusammenarbeit mit Versatel

Düsseldorf/Wuppertal, 17. März 2011 – Mit dem kürzlich unterzeichneten Rahmenvertrag für den Kirchenkreis Wuppertal baut das Evangelische Verwaltungsamt Wuppertal die Geschäftsbeziehungen mit dem bundesweit tätigen Lösungsanbieter Versatel weiter aus. Der Rahmenvertrag gilt für alle evangelischen Einrichtungen der kreisfreien Stadt und umfasst das gesamte Lösungsportfolio von Versatel. Auch andere evangelischen Einrichtungen in der Versatel-Vertriebsregion West können ab sofort auf den Rahmenvertrag zugreifen.

Versatel betreut mit dem Kirchenkreis Wuppertal eine der größten evangelischen Kirchengemeinschaften des Rheinlands. Die Gemeinden sind über den gesamten Wuppertaler Raum verteilt – von Beyenburg-Laaken im Osten bis Vohwinkel im Westen. Der Verantwortungsbereich erstreckt sich zudem über die Grenzen des Wuppertaler Stadtgebiets hinaus und schließt auch Nachbargemeinden mit ein, so dass insgesamt 18 Gemeinden mit etwa 114.000 Mitgliedern dem Kirchenkreis angehören.

„Mit dem neuen Rahmenvertrag bietet Versatel unserem Kirchenkreis eine transparente Übersicht aller Tarife und ermöglicht einheitliche Vertragslaufzeiten. Zudem können die evangelischen Kirchengemeinden zukünftig auf flexible und bedarfsorientierte Kommunikationslösungen zurückgreifen“, sagt Jens Bublies, Amtsleiter des Evangelischen Verwaltungsamtes Wuppertal.

Realisiert auf Basis modernster Kommunikationstechnologie, werden die Telefonie-, Internet- und Vernetzungslösungen sowie das breite Mehrwertdienste-Portfolio von Versatel den Ansprüchen der kirchlichen Einrichtungen gerecht. Durch das eigene, mehr als 45.000 Kilometer lange Glasfaserregionalnetz kann der Düsseldorfer Festnetzbetreiber nicht nur die Telefon- und Internetnutzung der Kirchengemeinden schnell und performant gestalten. Die MPLS-Technologie des Versatel-Backbones gewährleistet zudem den sicheren und stabilen Transport auch größerer Datenmengen. Unterstützt wird das Lösungsangebot durch die professionelle Betreuung des Versatel-Kundenservice vor Ort.

„Es freut mich sehr, dass das Evangelische Verwaltungsamt Wuppertal mit der Unterzeichnung des Rahmenvertrags zukünftig noch stärker auf die Lösungskompetenz von Versatel setzt. Insbesondere die Vor-Ort-Betreuung sowie die Vorteile unserer hochmodernen Infrastruktur haben das Verwaltungsamt überzeugt“, kommentiert Hai Cheng, Vertriebsvorstand der Versatel AG, und ergänzt: „Auch andere evangelische Einrichtungen in der Versatel-Vertriebsregion West können auf Basis dieses neuen Rahmenvertrags auf das gesamte Lösungsportfolio von Versatel zugreifen.“

Kontaktieren Sie uns

Pressekontakt