21.10.2005

Peer Knauer wird neuer Versatel Deutschland-Chef

Andreas Heinze verlässt das Unternehmen zum Jahreswechsel Zusammenschluss der beiden Telekommunikationsanbieter Versatel Deutschland und TROPOLYS GmbH wird zügig umgesetzt Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Versatel Deutschland Holding GmbH, Andreas Heinze, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum Jahreswechsel im Rahmen der geplanten Verschmelzung von Versatel und TROPOLYS. Seine Nachfolge übernimmt am 1. Januar 2006 Peer Knauer, CEO der TROPOLYS GmbH. Mit dem Zusammenschluss von Versatel und TROPOLYS entsteht der zweitgrößte alternative Telekommunikationsanbieter im deutschen Markt.

Berlin, 09. November 2005 ? Die DaimlerChrysler Vertriebsorganisation Deutschland (DCVD) hat Versatel mit der Realisierung und dem Betrieb eines bundesweiten Corporate Network beauftragt. Im Rahmen eines Drei-Jahres-Vertrags wird Versatel in den kommenden Monaten mehr als 200 Lokationen und sechs zentrale Rechenzentren über ein MPLS-basiertes Corporate Network miteinander vernetzen. Versatel konnte sich bei der Auftragsvergabe gegen namhafte Mitbewerber durchsetzen. Das Projekt hat ein Gesamtvolumen im zweistelligen Millionenbereich.

Die Verschmelzung von Versatel und TROPOLYS bringt das Unternehmen seinem Ziel, zum größten unabhängigen Festnetz- und DSL-Anbieter in Deutschland aufzusteigen, ein großes Stück näher. Versatel wuchs schon im vergangenen Jahr um 44 Prozent, während zum Beispiel die Deutsche Telekom nur um 1,3 Prozent zulegen konnte. Unter Führung von Andreas Heinze erzielte Versatel in Deutschland in den vergangenen 24 Monaten herausragende Geschäftsergebnisse, die auf ein stetiges Wachstum im Privatkunden- und auch im Geschäftskundenbereich zurückzuführen sind. Andreas Heinze: ?Versatel ist für die Zukunft hervorragend aufgestellt. Dies gilt gleichermaßen für den Privat- und den Geschäftskundenmarkt, in dem wir durch unsere MPLS-basierten VPN-Lösungen zu den Innovationsführern der Branche gehören. So haben bereits zahlreiche namhafte Großkunden, wie zum Beispiel die EuroHypo, die Badische Beamtenbank oder die FAZ ihre Unternehmensnetzwerke langfristig über Versatel realisiert. Bei Technologien wie ADSL2+ sind wir heute Marktführer. Diese Leistung war nur mit einem starken und kundenorientierten Team möglich, daher möchte ich mich an dieser Stelle für die herausragende Leistung bei allen Mitarbeitern bedanken und wünsche für die Zukunft weiterhin viel Erfolg." Die Stabübergabe von Andreas Heinze an Peer Knauer erfolgt zügig und geordnet. Peer Knauer wird zum Jahresende die Funktion von Andreas Heinze übernehmen und wird Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) des Gesamtkonzerns (TROPOLYS / Versatel), der bis Jahresende entstehen wird. Mit sofortiger Wirkung wurde bereits Brian Cook zum CFO der Holdinggesellschaft der Versatel Deutschland Holding GmbH bestellt. Brian Cook wird zukünftig das Amt des CFO des entstehenden Gesamtkonzerns (TROPOLYS / Versatel) übernehmen und bei der anstehenden Migration der beiden Unternehmen durch Joachim Piroth, Finanzchef der Versatel-Deutschland, und Tilman Krebs, Geschäftsführer Finanzen bei der TROPOLYS GmbH, unterstützt.

Kontaktieren Sie uns

Pressekontakt