31.07.2007

Neue Triple Flat mit zusätzlichen SIM-Karten

Versatel macht mobil

Düsseldorf, 31. Juli 2007 – Der Telekommunikationsanbieter Versatel gibt heute die Inhalte und Tarifdetails seiner im Mai angekündigten Mobilfunkoffensive bekannt. Ab 1. August bietet Versatel Neukunden Produktpakete, in denen sowohl eine Handy-Flatrate als auch die bewährte Festnetz- und Internet-Flatrate enthalten sind. Auch Bestandskunden haben die Möglichkeit, Mobilfunk als Modul zuzubuchen. Zusätzlich sind weitere SIM-Karten für Freunde und Familie erhältlich.

Das Mobilfunk-Angebot von Versatel umfasst eine Flatrate ins deutsche Festnetz und mit 19 Cent pro Minute sehr günstige Tarife in alle nationalen Mobilfunknetze. Bei den Produkten mit hohen Bandbreiten von sechs und 16 Mbit/s ist die Mobil-Flat im Preis enthalten, bei den Doppel-Flat Produkten mit zwei und vier Mbit/s wird ein Aufpreis von fünf Euro fällig. Bei Bedarf kann das Modul Mobil Community gebucht werden. Für je 9,98 Euro im Monat erhalten Kunden bis zu fünf Mobilfunk-Nebenkarten. Damit können alle Familienmitglieder untereinander kostenlos telefonieren. Auch die Mobil Community Karten enthalten eine Flatrate ins deutsche Festnetz. Besonderer Clou: Für alle Karten können die Kunden eine Top-Stop-Funktion einrichten lassen, die die Obergrenze für Gespräche festsetzt, die nicht mit der Flatrate abgedeckt sind (Mobilnetze, Ausland, Sondernummern). Die Top-Stop Funktion kann in unterschiedlichen Beträgen von zehn, 25 oder 50 Euro gebucht werden.

Für ganz besonders preisbewusste Kunden verlängert der Telekommunikationsanbieter das „Sommer-Special“ bis zum 31. August und bietet das Paket Doppel Flat: DSL + Fon 2000 für 29,98 Euro an. Bei diesem Paket und beim vier Mbit/s-Tarif Doppel Flat: DSL + Fon 4000 ist die Mobilfunkkomponente für fünf Euro monatlich zubuchbar.

Ideal für fortgeschrittene Internet-User ist das Paket Triple Flat: DSL + Fon + Mobil 6000. Der Preis von 39,98 Euro pro Monat beinhaltet die Triple Flatrate mit einer Bandbreite von bis zu sechs Mbit/s im Downstream.

Höchsten Ansprüchen genügt das Paket Triple Flat DSL + Fon + Mobil 16000, das für 49,98 Euro im Monat neben der Triple Flatrate für Festnetz, Handy und Internet bis zu 16 Mbit/s Bandbreite im Downstream zur Verfügung stellt. Außerdem ist in diesem Paket Fastpath integriert, mit dem Online-Gamer ihre Ping-Zeiten erheblich reduzieren können.

Alle Neukunden, die bis zum 31. August ein Triple Flat-Produkt buchen, erhalten ein Motorola Motofone F3 kostenlos dazu. Alle neuen Pakete haben eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

Auch Bestandskunden profitieren von der neuen Mobilität. Sie haben die Möglichkeit, ab Mitte August für 4,99 Euro pro Monat zu ihrem Versatel-Produkt das Modul
[ mobil flat ] zuzubuchen. Die Verbindungspreise sind dabei identisch mit denen der Neukundenprodukte. Ein Wechsel zu den Triple Flat Paketen ist vor Ablauf der Vertragslaufzeit nicht möglich.

„Mit unseren neuen Paketen tragen wir dem Trend hin zur Konvergenz von Online, Festnetz und Mobilfunk Rechnung“, kommentiert Peer Knauer, CEO von Versatel. „Viele Kunden möchten diese Dienstleistungen aus einer Hand beziehen, um bequem und günstig kommunizieren zu können. Mit unserem starken Partner E-Plus sind wir jetzt in der Lage, unseren Kunden ein Rund-Um-Sorglos-Paket anzubieten; und das in guter Qualität und zu vernünftigen Preisen.“

Versatel stellt sein Mobilfunkangebot in Kooperation mit E-Plus Mobilfunk zur Verfügung. Die weit reichende Zusammenarbeit umfasst sowohl die Netzebene als auch den Vertrieb. Künftig werden bestehende wie neue Produkte von Versatel auch über alle E-Plus Shops im Versatel Verbreitungsgebiet vermarktet.

Tarifübersicht: