06.08.2013

Die Hagos eG nutzt ein IP-VPN von Versatel

Düsseldorf, 06. August 2013 - Der Vernetzungsspezialist Versatel hat im Auftrag der Hagos eG, der Genossenschaft für den Kachelofen- und Luftheizungsbau, ein Firmennetz eingerichtet, das die Unternehmensstandorte in Stuttgart, Bad Salzuflen, Ismaning, Nürnberg, Landsberg bei Halle, Neu-Ulm, Groß-Umstadt, Wittstock, Schleiz, sowie in Österreich Mattersburg und Hallwang mit dem Stuttgarter Hauptsitz verbindet.

Der Auftrag sieht darüber hinaus die Einrichtung einer redundanten Internetanbindung mit maximaler Verfügbarkeit durch knoten- und kantendisjunkte Leitungswege sowie einen direkten Kontakt zum Versatel-Netzüberwachungszentrum (NOC) vor, was den Informationsaustausch bei technischen Störungen erheblich beschleunigt.

Diverse Sprachdienste und Managed Services runden den Lieferumfang des TK-Anbieters ab. Mit diesem Auftrag festigt Versatel seine Position als führender VPN-Anbieter insbesondere in Baden-Württemberg. Das engmaschige regionale Glasfasernetz bildet hierbei die Grundlage für individuelle Kundenlösungen, kompromisslose Serviceorientierung und Nachhaltigkeit.

“Der Auftrag unseres Kunden gab uns die Möglichkeit, den Nachweis anzutreten, dass Versatel produktseitig sowohl in der Spitze als auch in der Breite sehr gut aufgestellt ist. Mit unserem eigenen Netz und der großen Fachkompetenz unserer Betreuer konnten wir die Hagos eG überzeugen,” sagt Thorsten Haeser, Geschäftsführer Vertrieb von Versatel.

Über Versatel:

Versatel ist einer der führenden Anbieter von Sprach-, Internet- und Datendiensten auf dem deutschen Markt. Das Unternehmen verfügt über ein hochmodernes und leistungsfähiges Glasfaserregionalnetz mit einer Gesamtlänge von 52.000 Kilometern in ganz Deutschland. Allein in 32 der 50 größten Städte ist Versatel mit eigener Netzinfrastruktur vertreten und versorgt Kunden bundesweit mit flexiblen Dienstleistungen und Produkten. (Stand: April 2013)

Kontaktieren Sie uns

Pressekontakt