04.02.2005

Die Berlinale ist mit Versatel verbunden

Versatel unterstützt die internationalen Filmfestspiele Berlin

Berlin - Der überregional tätige Telekommunikationsanbieter Versatel unterstützt die Internationalen Filmfestspiele Berlin mit zahlreichen Aktivitäten rund um das Thema Telekommunikation und Internet.

Hauptbestandteil sind Dienstleistungen für Journalisten aus aller Welt und für das Berlinale-Team. Mit einem Glasfaseranschluss in das Pressezentrum sorgt Versatel dafür, dass die rund 3000 erwarteten Pressevertreter im Pressezentrum Zugriff auf schnelle und sichere Internetzugänge haben. In der Telefonzentrale im Berlinale-Palast stehen den Journalisten Telefone, Faxgeräte, ISDN- und Analog-Modems für den direkten Draht in die Redaktionen rund um den Globus zur Verfügung. Damit Journalisten, Gäste und Mitarbeiter das Internet auch kabellos und individuell rund um die Veranstaltung nutzen können, bietet Versatel Wireless LAN-Internetzugänge am Potsdamer Platz und an vielen Festivalstandorten an. Die problemlose mobile Kommunikation des Berlinale-Teams garantiert Versatel zusätzlich mit 100 Mobilfunk-Karten, die das Unternehmen zur Verfügung stellt. Versatel gehört zu den am stärksten wachsenden Telekommunikationsunternehmen der Branche. Mit einer Vielfalt an breitbandigen DSL- und ISDN-Produkten bietet Versatel innovative und kostengünstige Gesamtlösungen im Bereich der Telekommunikation. ?Wir freuen uns sehr die Berlinale zu unterstützen. So wie die Berlinale als Plattform für Kreativität in der Filmbranche gilt, so ist Versatel Trendsetter in der zukunftsorientierten Weiterentwicklung von Technologien im Telekommunikationsmarkt?, so Andreas Heinze, Vorsitzender der Versatel Geschäftsführung in Deutschland. Die Versatel Deutschland Holding GmbH, mit Sitz in Berlin, unterstützt die Berlinale bereits zum fünften Mal und leistet damit erneut einen engagierten Beitrag zur Pflege partnerschaftlicher Beziehungen vor Ort.

Kontaktieren Sie uns

Pressekontakt