04.03.2014

CeBIT 2014: Versatel mit Fokus auf Datensicherheit und den Mittelstand

Düsseldorf / Hannover, 4. März 2014 - Der bundesweit operierende Vernetzungs-spezialist Versatel setzt auf der diesjährigen CeBIT verstärkt auf das Thema Sicherheit. Der in Düsseldorf ansässige Festnetzbetreiber reagiert damit auf gestiegene Schutzanforderungen der Geschäftskunden bei der Sprach-, Daten- und Internetkommunikation. Darüber hinaus stellt das Unternehmen in Hannover eine neue Mittelstandsoffensive für Businesskunden vor.

Das aktuelle CeBIT-Motto ‘Datability’ spielt auf eine äußerst schwierige Herausforderung an: Die Notwendigkeit, verantwortungsvoll mit digitalen Daten umzugehen. Die aktuelle Berichterstattung über die Zunahme von politischer bzw. Wirtschaftsspionage und dem Online-Diebstahl von Kundendaten haben zu einer breiten öffentlichen Diskussion und zu einer skeptischen Grundhaltung in Bezug auf die Sicherheit moderner IT-Systeme und Kommunikationsdienste geführt.

Auch Versatel hat im Rahmen von zahlreichen Gesprächen mit Geschäftskunden ein gestiegenes Sicherheitsbedürfnis festgestellt. Der Betreiber eines Glasfasernetzes mit einer Gesamtlänge von mehr als 53.000 Kilometern unterstützt Unternehmen im Hinblick auf die nachhaltige Verbesserung ihrer Datensicherheit und versucht, der skeptischen Stimmungslage in der Business Community mit Informationen und konkreten Lösungen zu begegnen.

Hierfür nutzt das Unternehmen auch die Präsenz auf der diesjährigen CeBIT. In Halle 13, Stand B50, führt Versatel regelmäßig Live-Hacking-Veranstaltungen durch. Der Vernetzungsspezialist möchte zum einen die Gefahren aufzeigen, die mit einem sorglosen Umgang mit Daten verbunden sind, sowie zum anderen sichere technische Alternativen vorstellen. So wird unter anderem gezeigt, wie VPN-Plattformen vor Hackerangriffen schützen.

Darüber hinaus präsentiert der Vernetzungsspezialist ‘die Business Class für das Internet’. Hinter diesem Slogan steht eine aktuelle Glasfaser-Kampagne, die sich speziell an mittelständische Unternehmen richtet. Versatel bietet diesen Firmen direkte Glasfaseranschlüsse einschließlich der teilweisen Übernahme der Bau- und Anschlusskosten an.

Die Bandbreite dieser Verbindungen variiert zwischen 50 Mbit/s und 1 Gbit/s. Mit dieser Offensive stellt das Unternehmen auch diesem Kundensegment leistungsfähige, skalierbare, preisattraktive und sichere Breitbandanbindungen zur Verfügung.

“Breitbandige und sichere Kommunikationsdienste sind der Motor für die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland. Speziell für den Mittelstand sind diese Technologien von größter Bedeutung. Bedenken im Hinblick auf mangelhafte Datensicherheit dürfen nicht dazu führen, dass dieser Motor ins Stottern gerät. Versatel setzt auf das ‘Based in Germany’-Prinzip”, sagt Matthias Damerow, Vice President Business Sales Medium Enterprise.

Kontaktieren Sie uns

Pressekontakt

Über Versatel:

Versatel ist einer der führenden Anbieter von Sprach-, Internet- und Datendiensten auf dem deutschen Markt. Das Unternehmen verfügt über ein hochmodernes und leistungsfähiges Glasfaserregionalnetz mit einer Gesamtlänge von 53.000 Kilometern sowie über einen 19.000 Kilometern umfassenden Backbone in ganz Deutschland. Allein in 33 der 50 größten Städte ist Versatel mit eigener Netzinfrastruktur vertreten und versorgt Kunden bundesweit mit flexiblen Dienstleistungen und Produkten. (Stand: Januar 2014)

www.versatel.de