Sto AG

Ausfallsichere und skalierbare Anbindungen für 94 Unternehmensstandorte

"Das technische Gesamtpaket von 1&1 Versatel - insbesondere das maßgeschneiderte Betreuungs- und Migrationskonzept - war optimal auf unsere aktuellen und künftigen Bedürfnisse abgestimmt".

Dr. Andreas Rebetzky,
Leiter Organisation und IT der Sto Gruppe

Case Study

Der bundesweit tätige Telekommunikationsanbieter 1&1 Versatel hat mit der Sto AG, einem der international bedeutenden Hersteller von Produkten und Systemen für Gebäudebeschichtungen mit Sitz in Stühlingen im Südschwarzwald, einen weiteren Großkunden aus dem süddeutschen Raum gewinnen können. In den kommenden vier Jahren stellt der Festnetzbetreiber für die inhabergeführte Unternehmensgruppe ein flexibles und redundant ausgelegtes Breitbandnetz zur Verfügung, das die 94 Verkaufszentren in Deutschland mit der Firmenzentrale verbindet.

‚Wir können auch anders’: Trotz einer fortschreitenden Internationalisierung der Wirtschafts- und Finanzmärkte sind in Deutschland familien- bzw. inhabergeführte Unternehmen außerordentlich erfolgreich. Sie bilden in vielen Fällen ein positives Gegengewicht zum nüchternen Arbeitsalltag in vergleichsweise anonymen Großkonzernen. Die Sto Gruppe ist eine Aktiengesellschaft, die sich mehrheitlich in Familienbesitz befindet. Seit mehr als einem halben Jahrhundert entwickelt und produziert das Unternehmen hauptsächlich Wärmedämm-Verbundsysteme, hochwertige Fassadenelemente sowie Putze und Farben, die sowohl für den Außenbereich als auch für das Innere von Gebäuden angeboten werden.
Das Unternehmen setzt dabei auf Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Mit dieser Philosophie hat es sich mit 4.700 Mitarbeitern sowie einem Jahresumsatz von gut einer Milliarde Euro längst zu einem bedeutenden ‚Global Player‘ gewandelt.

Dieses Wachstum der Sto AG musste bei dem Aufbau der neuen Kommunikationsplattform entsprechend berücksichtigt werden. 1&1 Versatel verbindet im Rahmen des vereinbarten VPN-Projekts insgesamt 94 Unternehmensstandorte einschließlich Backup und Internetzugang. Die Zentrale in Stühlingen wird mit Übertragungskapazitäten von 155 MBit/s bzw. 100 MBit/s im Backup versorgt. Primär- und Backupverbindung erfolgen über separate Hauseinführungen und verschiedene Übertragungswege innerhalb des 1&1 Versatel-Netzes, um eine maximale Ausfallsicherheit sicherzustellen.
Die Anbindungen für das Firmennetz werden größtenteils über die eigene Infrastruktur des TK-Anbieters realisiert. Das neue Datennetz ist im Vergleich zur Vorgängerversion deutlich günstiger. Darüber hinaus bietet es höhere Bandbreiten sowie mehr Transparenz und Flexibilität beim künftigen Auf- und Ausbau des VPN.

„Dank der dezentralen Unternehmensstruktur zählt Sto zu den schnellsten und zuverlässigsten Lieferanten der gesamten Baubranche. Diese Position können wir allerdings nur mit einer leistungsfähigen und sicheren ITK-Plattform ausbauen. Das technische Gesamtpaket von 1&1 Versatel – insbesondere das maßgeschneiderte Betreuungs- und Migrationskonzept – war optimal auf unsere aktuellen und künftigen Bedürfnisse abgestimmt.“ Dr. Andreas Rebetzky, Leiter Organisation und IT der Sto Gruppe

„In den vergangenen Jahren konnte 1&1 Versatel zahlreiche große Firmennetze mit individuellen Betreuungskonzepten realisieren. Basierend auf dieser Erfahrung und in enger Abstimmung mit dem Kunden ist es uns gelungen, ein überzeugendes Gesamtkonzept für die Sto AG zu entwickeln.“ Thorsten Haeser, Geschäftsführer Vertrieb von 1&1 Versatel

Pressemeldung

Versatel richtet modernes Firmennetz für die Sto AG ein

Ausfallsichere und skalierbare Anbindungen für 94 Unternehmensstandorte

Düsseldorf, 24. Oktober 2012 - Der bundesweit tätige Telekommunikationsanbieter Versatel hat mit der Sto AG, einem der international bedeutenden Hersteller von Produkten und Systemen für Gebäudebeschichtungen mit Sitz in Stühlingen im Südschwarzwald, einen weiteren Großkunden aus dem süddeutschen Raum gewinnen können. In den kommenden vier Jahren stellt der Festnetzbetreiber für die inhabergeführte Unternehmensgruppe ein flexibles und redundant ausgelegtes Breitbandnetz zur Verfügung, das sämtliche Verkaufszentren in Deutschland mit der Firmenzentrale verbindet.

Versatel verbindet im Rahmen des vereinbarten VPN-Projekts die 94 Unternehmensstandorte einschließlich Backup und Internetzugang. Die Zentrale in Stühlingen wird mit Übertragungskapazitäten von 155 Mbit/s bzw. 100 Mbit/s im Backup versorgt. Primär- und Backupverbindung erfolgen über separate Hauseinführungen und verschiedene Übertragungswege innerhalb des Versatel-Netzes, um eine maximale Ausfallsicherheit sicherzustellen.

Die Anbindungen für das Firmennetz werden größtenteils über die eigene Infrastruktur des TK-Anbieters realisiert. Das neue Datennetz ist im Vergleich zur Vorgängerversion deutlich günstiger. Darüber hinaus bietet es höhere Bandbreiten sowie mehr Transparenz und Flexibilität beim künftigen Auf- und Ausbau des VPN.

“In den vergangenen Jahren konnte Versatel zahlreiche große Firmennetze mit individuellen Betreuungskonzepten realisieren. Basierend auf dieser Erfahrung und in enger Abstimmung mit dem Kunden ist es uns gelungen, ein überzeugendes Gesamtkonzept für die Sto AG zu entwickeln”, betont Hai Cheng, Vertriebsvorstand der Versatel AG.

Kostenlose Business Hotline 0800 - 80 40 200Montag - Freitag von 8 bis 18 Uhr

Datensicherheit und Kundenservice

Zwei Dinge sind uns besonders wichtig: ein hochwertiger Kundenservice und die Sicherheit Ihrer Daten. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben und uns bemühen, Ihre Anfrage schnellstmöglich zu beantworten.

Sie sind Carrier?

Finden Sie hier alle wichtigen Kontaktinformationen, E-Mail-Adressen und Ihren Login-Bereich.

Kontakt für Carrier