23.11.2012 von Ina Neuhaus

Versatel kürt seinen Kicker-Meister 2012

Was auf dem Rasen die Bundesliga ist, ist bei uns die Versatel-Kickermeisterschaft. An jedem unserer Standorte steht ein Kickertisch, natürlich getreu den Vereinsfarben in rot/weiß (nein, es ist nur ein Zufall, das der Fussballklub an unserem Hauptstandort in Düsseldorf die gleichen Vereinsfarben hat). An den Tischen wird gerne gespielt, vielleicht um für einen Moment mal den Kopf frei zu kriegen oder einfach nach Feierabend noch ein bißchen nett mit den Kollegen zusammen zu sein. Und in jedem steckt ein bißchen Spieler, der sich gerne im Wettbewerb messen möchte.
Was lag also näher, als in diesem Jahr die Versatel-Kickermeisterschaft auszutragen, denn bei so vielen guten Spielern an den Standorten muß sich doch leicht ein Sieger küren lassen.

Gesagt, getan: Im September / Oktober 2012 wurden an den Standorten die jeweiligen Regionalmeister ausgespielt, die ihre Kollegen schließlich in der Finalrunde vertreten sollten. Schon bei den Standortmeisterschaften packte viele das Kickerfieber und uns wurde von Anfeuerungsrufen und Fan-Gesängen bei Pizza und (nach Feierabend) einem Bierchen berichtet. So wurden die Gewinnerteams ermittelt, die am 15.11.12 in Dortmund gegeneinander antreten durften, um den Versatel-Kickermeister auszuspielen. Dabei war es absoluter Zufall, dass hier das Los auf den Austragungsort Dortmund fiel, die Stadt des Meisters! Da in Dortmund auch Schalke nicht weit ist und viele blau-weiße Fans in Dortmund arbeiten, war eine kicker-taugliche Fussballatmosphäre sichergestellt.

So trafen am Mittag des 15.11.12 die Regionalmeister am Austragungsort ein. Die Spielstätte war bereits hergerichtet und für das leibliche Wohl gesorgt. Für ausschweifende Begrüßungen war keine Zeit, sofort wurde die letzte Chance ergriffen, am Turnier-Tisch noch mal gegen einander anzutreten und die letzten Handgriffe zu üben.

Ausgestattet mit passenden Spielertrikots und begleitet von Anfeuerungsrufen kam es dann auch zu den Achtelfinal-Begegnungen.

Es kam zum Anstoß der ersten Partie und alle Zuschauer verfolgten gespannt den kleinen runden Ball. Alle Begegnungen waren meist von einem Team dominiert, so dass alle Partien jeweils mit 2:0 – Sätzen gewonnen wurden. Erst im Endspiel kam zu einer längeren Begegnungen, die aber schließlich das Team Dortmund für sich entschied. Der Versatel-Kickermeister in der Stadt des Meisters!
Bei der anschließenden Siegerehrung wurde der glänzende Pokal vom Versatel-CEO übergeben. Aber auch die Vizemeister und Drittplatzierten konnten sich über schöne Preise freuen.

Nach dem letzten Abpfiff saßen Zuschauer und Spieler noch in der Kabine zusammen, diskutierten die eine oder andere umstrittene Entscheidung und freuten sich über einen gelungenen Fußballnachmittag oder diskutierten schon die Taktik für das nächste Jahr.

Wir freuen uns schon auf die Versatel-Kickermeisterschaft 2013, denn „nach dem Spiel ist vor dem Spiel“!
 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.