21.11.2012 von Ina Neuhaus

Versatel sichert Firmennetz für Immanuel Diakonie ab

In den kommenden Jahren stellen wir für die Immanuel Diakonie ein leistungsfähiges Firmennetz zur Verfügung, das die Standorte in Berlin, Brandenburg und Thüringen miteinander verbindet. Die jeweiligen Lokationen werden über verschiedene Anschlusstechnologien wie zum Beispiel ADSL oder Festverbindungen mit unterschiedlichen Bandbreiten an das MPLS-Netz von Versatel angebunden. Die größten Krankenhausstandorte sind über direkte Glasfaseranschlüsse redundant mit dem Corporate Network verbunden.

Kaum eine Branche wird in den kommenden Jahren so dynamisch wachsen wie das Gesundheitswesen. Was jedoch in den aktuellen Debatten um den demographischen Wandel, Sinn und Unsinn der Praxisgebühr und Arzthonorare schnell vergessen wird: Gesundheit ist nicht nur ein Kosten- oder Wirtschaftsfaktor, sondern zu allererst ein wertvoller Dienst an Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind. Unter dem Motto 'Dem Leben zuliebe' begleitet die Immanuel Diakonie seit mehr als sechzig Jahren Patienten, Bewohner, Klienten und Gäste in allen Lebensphasen und -lagen. Zum Netzwerk der Immanuel Diakonie gehören Kliniken, Praxen, Senioreneinrichtungen sowie Einrichtungen der Suchtkrankenhilfe, der Behindertenhilfe, der psychosozialen Beratung und der Physio- und Ergotherapie.

Durch eine passgenaue, hochverfügbare und jederzeit skalierbare Kommunikationslösung erfährt die Verwaltung der Immanuel Diakonie eine deutliche Unterstützung bei ihren Aufgaben. Technologische Grundlagen des Netzwerkes sind unsere dichte Glasfaser-Infrastruktur in den Regionen, das breite Spektrum der zur Verfügung gestellten Anschlussarten sowie unser bundesweites MPLS-Netz, das die einzelnen Verbindungen zu einem nach außen abgesicherten und homogenen Corporate Network verbindet. Das in einem zweiten Schritt umgesetzte Redundanzkonzept überzeugt unter anderem durch kantendisjunkte Wegeführung und getrennte Hauseinführungen.

 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.