04.03.2014 von Ina Neuhaus

Die neue Business Class: Versatel stellt auf der CeBIT eine neue Mittelstandsoffensive vor

Von wegen Deutschland AG: Die deutsche Volkswirtschaft wird nicht nur von den großen DAX-Konzernen, sondern in erster Linie von kleinen und mittelständischen Unternehmen geprägt. Das Bonner Institut für Mittelstandsforschung (IfM) geht beispielsweise davon aus, dass der deutsche Mittelstand - immerhin rund 3,6 Millionen Firmen - mehr als die Hälfte zur gesamten Wirtschaftsleistung der deutschen Unternehmen beiträgt. Auch für KMU sind breitbandige Kommunikationsdienste mit hoher Verfügbarkeit eine unverzichtbare Voraussetzung für effiziente Arbeitsprozesse. Dabei spielen direkte Glasfaseranschlüsse eine immer größere Rolle. Versatel hat sich in diesem Jahr vorgenommen, seine Vermarktungsaktivitäten in diesem Kundensegment zu verstärken. Das Unternehmen nutzt die CeBIT, um seine aktuelle Mittelstandsoffensive vorzustellen.

Unter dem Motto 'Die Business Class für Ihr Internet' bietet der Festnetzbetreiber interessierten KMU Glasfaserverbindungen mit Bandbreiten zwischen 50 Mbit/s und einem Gbit/s zu attraktiven Konditionen an. So übernimmt Versatel teilweise Planungs-, Bau- und Anschlusskosten. Auf Wunsch des Kunden kann in die schnelle Datenleitung ein Sprachdienst für Telefonie integriert werden. Aus gegebenem Anlass spielt in Hannover auch das Thema Datensicherheit eine große Rolle. Im Rahmen der Messepräsenz führt Versatel in Halle 13, Stand B50, zweimal täglich Live Hacking-Veranstaltungen durch. Gezeigt wird unter anderem, dass VPN-Systeme einen wirksamen Schutz vor neugierigen Blicken und externen Attacken bilden können. Für Matthias Damerow, Vice President Business Sales Medium Enterprise, sind glasfaserbasierte Kommunikationsdienste und maximale Datensicherheit gleichermaßen für einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg des Mittelstands entscheidend. "Mit der Mittelstandsoffensive machen wir mittelständischein Unternehmen eine Breitband-Technologie zugänglich, die bislang eher Konzernen vorbehalten war. Gleichzeitig bildet unser Netz dank des 'Based in Germany'-Prinzips einen wirksamen Schutzschirm".

Zur Pressemitteilung

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.