08.01.2018 von Anna Lottner

1&1 Versatel erschließt das 101. Gewerbegebiet

Highspeed-Internet für das Gewerbegebiet Dycker Feld/Flachsberg in Solingen (v.l.n.r.): Frank Balkenhol (Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Solingen), Jörg Elsäßer (Geschäftsführer Vertrieb 1&1 Versatel), Tim Kurzbach (Oberbürgermeister Solingen). „Das Beispiel Solingen zeigt, dass und wie es geht: Gemeinsam schaffen die Stadt und 1&1 Versatel hier die Voraussetzungen für Unternehmen, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen – heute und in Zukunft!“, so Jörg Elsäßer auf der gemeinsamen Pressekonferenz am 8. Januar 2018.

Im Rahmen seiner Glasfaser-Ausbaustrategie treibt 1&1 Versatel die systematische Anbindung von Gewerbegebieten in ganz Deutschland konsequent voran. In Solingen hat der Infrastrukturanbieter und Telekommunikationsspezialist für Firmenkunden nun das Gewerbegebiet Dycker Feld/Flachsberg an sein Glasfasernetz angeschlossen. Vom Ausbau des 1&1 Versatel Glasfasernetzes profitieren damit bereits Unternehmen in 101 Gewerbegebieten deutschlandweit.

In einer gemeinsamen Pressekonferenz gaben die Stadt Solingen, die Technischen Betriebe Solingen und 1&1 Versatel am 8. Januar 2018 die erfolgreiche Anbindung des Gewerbegebiets Dycker Feld/Flachsberg an das 1&1 Glasfasernetz bekannt. Nach den Gewerbegebieten Schmalzgrube und Höhscheider Weg ist dies bereits der dritte von 1&1 Versatel erschlossene Standort in Solingen. Ein weiteres Gewerbegebiet im Stadgebiet wird folgen.

Seit 2015 erschließt 1&1 Versatel systematisch Gewerbegebiete im gesamten Bundesgebiet und schließt diese an das eigene Gigabitnetz an – dem mit aktuell über 44.000 Kilometern Trassenlänge größten alternativen Glasfasernetz Deutschlands. Wie wichtig die Verfügbarkeit einer modernen Telekommunikationsinfrastruktur für den Standort Deutschland ist, erläutert Walter Denk, Vorsitzender der Geschäftsführung von 1&1 Versatel: „Durch die zunehmende Digitalisierung von Geschäftsbereichen und Prozessen hat sich der Bandbreitenbedarf der deutschen Wirtschaft in den vergangenen Jahren um ein Vielfaches erhöht. Um den Anforderungen der digitalen Welt gerecht zu werden, benötigen Unternehmen zunehmend Datenanbindungen mit Gigabit-Geschwindigkeiten.“

Die Unternehmen in den Erschließungsgebieten werden über Glasfaseranschlüsse (FTTH/B – fibre to the home/building) direkt an das 1&1 Hochgeschwindigkeits-Netz angebunden. Die moderne Technologie ermöglicht Internet-Geschwindigkeiten von bis zu 100 Gigabit/s – das ist über 1.000-mal schneller DSL.
Dabei entstehen den Unternehmen in den Gewerbegebieten keine Baukosten. 1&1 Versatel übernimmt im Angebotszeitraum die Kosten für die Tiefbauarbeiten, den Hausanschluss sowie die Installation und das Freischalten des technischen Equipments.

Hat auch Ihr Unternehmen Interesse an einem Glasfaseranschluss? Lassen Sie sich von unseren Experten über unsere kostenlose Business-Hotline beraten: 0800 – 80 40 200 oder auf: www.versatel.de/ausbau.

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.